0800 - 30 60 777 telefonische Expertenberatung
Gerne beraten wir Sie auch telefonisch.

Tel. 0800 - 30 60 777
(gebührenfrei)

Trend Baumbestattung – Bestattungskultur im Wandel

Baumbestattung im Trend: jeder Vierte wünscht sich eine Wald- oder Seebestattung // Urnenbegräbnisse: Anstieg um 20 Prozent in 15 Jahren // Bestattungsvergleich.de : Portal vergleicht Preise für Bestattungen

Berlin, 11. November 2014 Schnelllebigkeit prägt den gesellschaftlichen Wandel unserer heutigen individualisierten Leistungsgesellschaft und so auch den Charakter von Beerdigungen. Angehörigen ist es nach wie vor wichtig das Grab verstorbener Familienmitglieder oder nahe stehender Bekannter besuchen zu können. Einer repräsentativen Umfrage des Instituts Forsa zufolge (im Auftrag des Unternehmens Friedwald GmbH), wünscht sich jeder vierte Deutsche eine Beisetzung im Wald oder auf See. Feuer- und Urnenbestattungen nehmen zu, während die klassische Erdbestattung seltener durchgeführt wird. Zu den klassischen Formen der Urnenbestattung haben sich neuere Varianten wie die Baumbestattung gesellt. Was viele nicht wissen: nur durch eine Einäscherung im Krematorium lässt sich neben der klassischen Erdbestattung auch jede andere Bestattung realisieren.

Urnenbegräbnisse: Trend Baumbestattung

Wälder, in denen Baumbestattungen möglich sind, heißen Friedwald, Ruheforst, oder auch Urnenhaine, Ruhebiotope oder Ruhehaine. Seit 1990 gibt es das Unternehmen FriedWald. Zunächst war eine Baumbestattung nur in der Schweiz möglich. Seit 2001 gibt es in Kassel den ersten FriedWald. Heute gibt es deutschlandweit ca. 220 Ruheforste. Die größten privaten Anbieter sind FriedWald und RuheForst. Bekannt sind außerdem Trauerwald und Wald der Stille. Eine eigene Umfrage unter 1.000 Befragten * ergab, dass sich 76 Prozent vorstellen können, mindestens einmal im Monat das Grab eines verstorbenen Angehörigen zu pflegen. Befragt wurden 18-30-jährige Smartphone-Nutzer. Die Praxis beweist das Gegenteil: der Anteil der Urnengemeinschaftsgräber (zu ihnen zählt meist auch die Baumbestattung) ist beispielsweise in Berlin in den letzten fünfzehn Jahren von 20 Prozent auf über 40 Prozent angestiegen (Quelle: Statista – Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, 2014). Die meisten Kunden entscheiden sich für eine Waldbestattung, weil sie den Gedanken, dass ihre Angehörigen am Fuß eines Baumes ihre letzte Ruhe finden, schön finden – aber auch, weil sie sich nicht regelmäßig um die Pflege kümmern können, weiß Sven Boukal, Geschäftsführer von Bestattungsvergleich.de, aus eigener Erfahrung.

Die Bestattung als Dienstleistung: was kostet eine Waldbestattung?

Keine Waldbestattung darf in Deutschland ohne vorherige Einäscherung von Statten gehen. Bis zur Beisetzung gleichen die Kosten der einer Feuerbestattung. Lediglich die Friedhofsgebühren für das Grab fallen weg – im Austausch muss allerdings eine Gebühr für den Platz im Wald entrichtet werden. Diese richtet sich nach Art des „Baumgrabs“: eine anonyme Waldbestattung in einem Waldstück ist günstiger, als die unter einem gekennzeichneten Baum. Soll die Urne in einem der wenigen Gärten oder Wälder auf einem Friedhof bestattet werden, so ist erneut mit einer Friedhofsgebühr zu rechnen. Diese fällt allerdings günstiger aus, als die für ein klassisches Erdgrab (siehe Tabelle). Eine Baumbestattung kann in Berlin für 1.700 – 3.600 Euro (Bestattung: ab 995 €; Waldgebühren: 710 – 2537 €; siehe Tabelle) realisiert werden, eine klassische Erdbestattung für 1.900 – 4.400 Euro (Bestattung: ab 835 €; Friedhofsgebühr: 788 – 3304 €; Steinmetz: ab 300 €; excl. 400 €/Jahr Grabpflege).


Kostenvergleich Bestattungsarten Raum Berlin

Kostenvergleich Bestattungsarten Raum Berlin


Quellen

Bestattungskosten: Interne Preisstudie Bestattungsvergleich.de, Stand Juni 2014.
Friedhofsgebühren, Steinmetz- und Grabpflegekosten: Aeternitas e.V., Stand Juni 2014.
*Umfrage in Kooperation mit ZappChoice GmbH.


Bestattungsvergleich.de

Bestattungsvergleich.de bringt seit März 2013 Transparenz in Deutschlands Bestattungsmarkt. Durch eine Vergleichsfunktion für Bestattungsangebote und einen ständig wachsenden Ratgeber werden Angehörige kürzlich Verstorbener oder grundsätzlich Interessierte über die zahlreichen Möglichkeiten und Facetten von Beerdigung, Trauer und Verlust aufgeklärt und begleitet. Bestattungsvergleich.de ist ein Portal des M Cube Incubators und wird unterstützt von Check24.