0800 - 30 60 777 telefonische Expertenberatung
Gerne beraten wir Sie auch telefonisch.

Tel. 0800 - 30 60 777
(gebührenfrei)

Jetzt anonyme Bestattung in München finden

Bekannt aus:
Fokus Online Logo RP Online Logo SZ Logo Wirtschaftswoche Logo

Anonyme Bestattung

Eine anonyme Bestattung bedeutet, dass der Verstorbene in Stille, also ohne die Angehörigen, beigesetzt wird und, dass das Grab keine Namensnennung aufweist. Meist handelt es sich bei anonymen Gräbern auf einem Friedhof um Gemeinschaftsgrabstellen bzw. Rasenflächen. Der Vorteil hierbei ist, dass keine Grabpflege nötig ist - somit wird diese Form der Bestattung oft gewählt, wenn keine Familienmitglieder mehr in München leben und sich um das Grab kümmern können. Manchmal ist eine namenlose Bestattung sogar der explizite Wunsch des Verstorbenen gewesen, um den Hinterbliebenen nicht zur Last zu fallen. Ferner sind anonyme Gräber meist deutlich günstiger als andere Grabarten. Ein potentieller Nachteil der anonymen Grabstelle ist jedoch, dass die Angehörigen keinen eigenen Platz zum Trauern haben, sondern sich mit einer Wiese begnügen müssen, auf der man z.B. Blumen ablegen kann.

Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber unter Anonyme Bestattung.

Anonyme Bestattung in München

In München sind anonyme Gräber auf vielen Friedhöfen möglich. Besonders spezialisiert hat sich der Waldfriedhof München (Lorettoplatz 3, 81377 München), dieser hat sowohl anonyme Baumgräber als auch eine Wiese für anonyme Gräber (Wiese im Waldfriedhof). Auf der Wiese sind allerdings auch die Beisetzungen anonym, denn die hier beizusetzenden Urnen werden gesammelt und ein paar Mal im Monat unter Außschluss der Öffentlichkeit vor Öffnung des Friedhofs begraben. Somit sind die Grabplätze komplett anonym da man nicht erfährt, wann die Beisetzung stattfindet und wo die einzelnen Urnen beigesetzt werden. Dafür ist die Gebühr mit einmalig 450 EUR zzgl. Mwst (Stand März 2016) sehr günstig.

Urnennischen in München

Urnennischen sind eine Alternative zur anonymen Bestattung und können sogar ebenfalls anonym sein. Urnennieschen sind einfache aber würdevolle Grabstätten die meist sehr stilvoll als Urnenhallen, Urnenmauern oder ehemaligen Grabkapellen und Grabanlagen gestaltet sind. Auf folgenden Münchner Friedhöfen gibt es Urnennischen:

Ostfriedhof München Nordfriedhof München Westfriedhof München Waldfriedhof München Friedhof am Perlacher Forst Neuer Südfriedhof München Friedhof Bogenhausen Friedhof Nymphenburg Friedhof Pasing Friedhof Riem Friedhof Solln Waldfriedhof Solln Urnenmauer im Friedhof Riem

Alternativen in München

Neben der Anonymen Grabstelle und der Urnennische gibt es weitere München weitere Arten von Gräbern, die von den Städtischen Friedhöfen München angelegt und gepflegt werden und für die keine eigene Grabpflege notwendig ist.

So können Urnenerdgräber ebenerdig und ohne Grabstein oder Kennzeichnung angelegt werden. Urnenerdgräber können von den Städtischen Friedhöfen München mit Rasen angesät (gegen geringe Gebühr) und benötigen so keine Pflege durch die Angehörigen.

Kosten der anyonymen Grabstellen in München

Folgende Kosten fallen in München für eine anonyme Bestattung (je nach Art) an: Anonymen Grabstelle - einmalig 450 EUR Baumgräber unter Gemeinschaftsbaum - pro Jahr 103 EUR Urnennischen - pro Jahr 21 EUR (in Gitternische oder im Sammelraum) Urnengräber ohne Grabmahl - ab 25 EUR pro Jahr

Alle Gebühren sind Nettogebühren. Soweit darüber hinaus Mehrwertsteuerpflicht entsteht, wird diese zusätzlich in der gesetzlich vorgeschriebenen Höhe erhoben.

(Angaben ohne Gewähr, Münchner Friedhofsgebührensatzung 801 Stand: 17.07.2012)

Kosten der anyonymen Bestattung in München

Die Kosten für den Bestatter können Sie durch unseren Bestattungsvergleich leichter ermitteln. Hier geht es zum Bestattungsvergleich in München für anonyme Bestattungen


Bewertung dieser Seite 3.3 von 5 Punkten (3 Bewertungen)

Hat Ihnen der Beitrag weitergeholfen?