0800 - 30 60 777 telefonische Expertenberatung
Gerne beraten wir Sie auch telefonisch.

Tel. 0800 - 30 60 777
(gebührenfrei)

Jetzt Beerdigungskosten in Hamburg vergleichen

Bekannt aus:
Fokus Online Logo RP Online Logo SZ Logo Wirtschaftswoche Logo

Ein Todesfall führt bei vielen Betroffenen zu Bestürzung, Trauer und Hilflosigkeit. Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig um ein zuverlässiges Beerdigungsinstitut zu kümmern. Insbesondere die Kosten spielen bei der Wahl des Anbieters eine wichtige Rolle. Mit unserem Vergleichsportal können wir Ihnen hilfreich zur Seite stehen und Ihnen anhand einer Auswahl von Anbietern in Ihrer Nähe übersichtlich und mit allen erforderlichen Details auflisten. Nachfolgend erfahren Sie, auf was Sie achten müssen und wie sich die Preissituation gestaltet.

Bestattungen in Hamburg

Wenn Beerdigungen in Hamburg durchgeführt werden müssen, dann kann auf insgesamt 53 kommunale bzw. kirchliche Friedhöfe mit einer Gesamtfläche von 900 Hektar zurückgegriffen werden (Quelle: hamburg.de). Die Friedhofsgebühren liegen in Hamburg bei durchschnittlich 700 € (Quelle: hamburg.de). Die Bestattungskosten sind beispielsweise in der süddeutschen Metropole München wesentlich höher. Dies hat unter anderem auch mit den gehobenen Lebenshaltungskosten der Stadt zu tun.

Den passenden Bestatter finden

Damit Sie einen passenden und günstigen Anbieter für eine Beisetzung finden können, geben Sie einfach die Postleitzahl ein, in deren Umkreis oder Hamburger Ortsteil diese durchgeführt werden soll. Sie können anschließend die Bestattungsart sowie den Leistungsumfang auswählen. Üblicherweise werden von den Hinterbliebenen 45,5 Prozent Erdbestattungen, 54,5 Prozent Feuerbestattungen, 2,5 Prozent Seebestattungen und 5 Prozent anonyme Bestattungen gewählt (Quelle: Bundesverband Deutscher Bestatter, 2014). Nach Ihrer Eingabe können wir Ihnen die passenden Bestattungsinstitute in Hamburg auflisten. Eine Beerdigung durchzuführen muss nicht unbedingt unverhältnismäßig hohe Kosten bedeuten. Unsere Partner bieten Ihnen Angebote mit hohem Peis-Leistungs-Verhältnis an, in denen in manchen Fällen die Friedhofsgebühren enthalten sind. In den meisten Fällen werden diese jedoch separat berechnet. Lesen Sie auf jeden Fall die einzelnen Anbieterdetails, so dass Sie sich über das Leistungsspektrum informieren können.

Wie sieht die Bestattungssituation in Deutschland generell aus?

Das Bestattungswesen wird in Deutschland durch Bundes- und Landesgesetze geregelt. Hierzu gehören Bestattungsgesetze, Friedhofsgesetze, aber auch kommunale Bestattungsverordnungen und Friedhofsordnungen mit entsprechenden Gebührensatzungen. In Deutschland dürfen Verstorbene ausschließlich auf einem öffentlichen Friedhof beigesetzt werden. Eine Ausnahme stellt die Beerdigung in einem Friedwald oder die Seebestattung dar. Zu den wichtigsten Bestattungsarten gehören die Erd- und Feuerbestattung. Jedem Bestattungsunternehmen ist es erlaubt, in ganz Deutschland seine Begräbnisse durchzuführen. Dennoch werden sich die meisten Angehörigen für eine örtliche Bestattung am Wohnort des Verstorbenen entscheiden. Hat der Verstorbene einen Sterbegeldversicherung abgeschlossen, so hat dieser natürlich Vorrang vor den Wünschen der Angehörigen.


Dieser Inhalt wurde noch nicht bewertet.
Geben Sie die erste Bewertung ab.

Hat Ihnen der Beitrag weitergeholfen?