0800 - 30 60 777 telefonische Expertenberatung
Gerne beraten wir Sie auch telefonisch.

Tel. 0800 - 30 60 777
(gebührenfrei)

Jetzt über Krematorien in Dortmund informieren und passenden Bestatter finden

Bekannt aus:
Fokus Online Logo RP Online Logo SZ Logo Wirtschaftswoche Logo

Tod und Sterben sind Themen, mit denen man sich ungern auseinandersetzt. Aber auch diese Dinge sind in Deutschland alle gesetzlich geregelt. Indem man vorsorgt, kann man später seine Angehörigen entlasten und ihnen mehr Zeit lassen, um Abschied zu nehmen. Es ist daher sinnvoll, rechtzeitig eine Bestattungsverfügung zu treffen, in der man selbst alle wichtigen Fragen in Zusammenhang mit der Bestattung regelt und festlegt, wo und wie man einmal bestattet werden möchte.

Einäscherung in Krematorien

In Dortmund sind Feuerbestattungen seit langer Zeit umsetzbar. Schon seit 1925 verfügt der Hauptfriedhof der Stadt Dortmund über ein Krematorium, das im Jahr 2000 neu gebaut wurde. Jedes Jahr finden dort etwa 5000 Einäscherungen statt. Dortmund verfügt heute über insgesamt 32 kommunale Friedhöfe, auf denen jährlich etwa fünftausend Beisetzungen stattfinden. In den letzten Jahren hat sich die Bestattungskultur erheblich gewandelt. Heute beträgt der Anteil der Urnenbestattungen dort etwa 75 Prozent.

Den passenden Bestatter finden

Für die Bestattungen stehen viele Grabarten zur Verfügung. So kann man dort zwischen Erdwahlgrab und Erdreihengrab wählen, wenn eine Sargbestattung gewünscht ist. Urnen können sowohl in Urnenwahlgräbern und Urnennischen, als auch in Urnenreihengräbern, Hainen oder in einem Baumgrab beigesetzt werden. Eine Besonderheit sind die pflegefreien Grabstätten, bei denen die Stadt die Pflege der Gräber übernimmt. Der Preis für eine Bestattung hängt natürlich auch von den individuellen Wünschen ab. So kostet eine Feuerbestattung ohne Trauerfeier etwa 1.750 Euro, eine solche mit Trauerfeier etwa 3.500 Euro. Eine Erdbestattung kostet etwa 4.500 Euro. Hinzu kommen außerdem die Friedhofsgebühren, die von Friedhof zu Friedhof variieren können, sowie Kosten für Krematorien.

Bei der Wahl des richtigen Bestatters sollte man darauf achten, dass dieser seriös und einfühlsam vorgeht. Die Wünsche des Verstorbenen sollten umfassend berücksichtigt und die Angehörigen bei der Bewältigung der Trauer unterstützt werden. Darüber hinaus sollte der Bestatter keine Vorkasse verlangen. Bei bestattungsvergleich.de können Sie einen kostenlosen Preis-Leistungs-Vergleich von Anbietern in Ihrer Nähe durchführen.

Bestattungsarten in Deutschland

In Deutschland sind heute vor allem drei Bestattungsarten üblich: die Erd-, Feuer- und Seebestattung. Jedes Jahr sterben in Deutschland etwa 870.000 Menschen. Aus der Wahl der Bestattungsart ergeben sich dann verschiedene Möglichkeiten der Beisetzung: So gibt es verschiedene Gräber und auch die Möglichkeit einer Baum- oder Seebestattung. Unterschiedliche Bestattungsformen sind nur bei der Feuerbestattung möglich. Heute nehmen Erdbestattungen in Deutschland etwa 45 Prozent, Feuerbestattungen 55 Prozent ein.

 


Dieser Inhalt wurde noch nicht bewertet.
Geben Sie die erste Bewertung ab.

Hat Ihnen der Beitrag weitergeholfen?

Beliebte Anbieter in Dortmund

Wir haben insgesamt 35 Bestatter für Sie gefunden.
Memoria Bestattungen Dortmund ab 749,00 €
V.P. Bestattungen e.K. ab 850,00 €

Alle Bestatter in Dortmund anzeigen »

Alle Preise inkl. MwSt.
Letzte Aktualisierung: 15.11.2016