0800 - 30 60 777 telefonische Expertenberatung
Gerne beraten wir Sie auch telefonisch.

Tel. 0800 - 30 60 777
(gebührenfrei)

Jetzt den passenden Anbieter für Seebestattungen in Berlin finden

Bekannt aus:
Fokus Online Logo RP Online Logo SZ Logo Wirtschaftswoche Logo
seebestattungen in Berlin

Nicht immer muss es eine herkömmliche Erd- und Feuerbestattung sein, die sich der Verstorbene zuletzt gewünscht hat. Seebestattungen sind eine interessante Alternative, die von zahlreichen Beerdigungsinstituten in Berlin angeboten werden. Wir möchten Ihnen mit unserem Preisvergleichsrechner behilflich sein anhand der Vielzahl von Beerdigungsinstituten diejenigen auszuwählen, die Ihren Vorstellungen am ehesten entsprechen.

Die alternative Bestattungsform

Nicht jeder möchte auf einem öffentlichen Friedhof beerdigt werden. Wer zu Lebzeiten schon eine Verbundenheit zur See hat, der möchte vielleicht dort seine letzte Ruhe finden. Allein in Berlin sind im Jahr 2000 circa 14.485 Männer und 18.850 Frauen gestorben (mortalitaet.nicoleueberschaer.de). Der Wunsch nach Seebestattungen ist in Ostdeutschland mit 8 Prozent doppelt so hoch wie in Westdeutschland (statista, 2014). Umfragen haben ergeben, dass 39,99 Prozent der Berliner in kostengünstigen Urnen-Gemeinschaftsgrabstätten, 21,77 Prozent in herkömmlichen Erdgrabstätten und 38,24 Prozent in Urneneinzelgräbern beerdigt werden möchten (Statista 2014). Nur ein geringer Anteil wünscht sich eine Seebestattung in Berlin. Insgesamt sind in Berlin etwa 223 Friedhöfe zu finden (stadtentwicklung.berlin.de, 2014). Wer sich für eine Seebestattung in Berlin interessiert, der sollte bedenken, dass diese in aller Regel in der Ostsee vor der Insel Rügen stattfindet.

Finden Sie einen günstigen Anbieter

Damit Sie den passenden Anbieter für Seebestattungen in Berlin finden, sollten Sie in unserem Vergleichsrechner zunächst den Wohnort und im Anschluss als Bestattungsart die Seebestattung auswählen. Die von uns aufgelisteten Bestattungsinstitute können Ihnen im Gespräch zusätzliche Leistungspakete anbieten. Führen Sie daher einen kostenlosen und unverbindlichen Detailvergleich durch und finden Sie einen günstigen Bestatter.

Welche Regelungen gibt es in Bezug auf Bestattungen in Deutschland?

In der Bundesrepublik wird in erster Linie zwischen Erd- und Feuerbestattungen unterschieden. Das komplette Bestattungswesen wird hierzulande durch Bestattungsgesetze, kommunale Friedhofsgesetze aber auch Friedhofsverordnungen geregelt. In Deutschland müssen Verstorbene auf öffentlichen Friedhöfen beerdigt werden. Eine Ausnahme stellen die Bestattung in einem Friedwald und die Seebestattungen dar. Unabhängig davon ist es jedem Bestatter erlaubt, seine Begräbnisse in der gesamten Bundesrepublik individuell vorzunehmen. Meist wählen die Angehörigen allerdings ein solches Unternehmen, welches den Service auch in unmittelbarer Nähe des Wohnortes des Verstorbenen anbietet. Vertrauenswürdigkeit und der Preis spielen bei der Auswahl eine wichtige Rolle. Statistisch gesehen starben im Jahr 2012 circa 869.600 Menschen (gbe-bund.de, Februar 2014). Vornehmlich tangieren hier die Erdbestattungen mit 45,5 %, die Feuerbestattung mit 54,5 %, gefolgt von den Seebestattungen mit nur 2,5 % und den anonymen Bestattungen mit 5 % (Bundesverband Deutscher Bestatter e.V., 2014). Durchschnittlich müssen 1.500 € an Bestattungskosten deutschlandweit eingeplant werden (Bundesverband Deutscher Bestatter e.V., Mai 2011).

weitere Informationen zur Seebestattung finden Sie in unserem Ratgeber


Dieser Inhalt wurde noch nicht bewertet.
Geben Sie die erste Bewertung ab.

Hat Ihnen der Beitrag weitergeholfen?