funus call icon 0800 3060777
Kostenlose Beratung - 24 Stunden erreichbar

Friedwald® als Anbieter von Baumbestattungen

Konzept des Friedwalds

Die Natur- oder Baumbestattung ist eine alternative Bestattungsform, die sich seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit erfreut. Bei dieser Art der Bestattung erfolgt die Beisetzung einer biologisch abbaubaren Urne an den Wurzeln eines Baumes. Die Standorte von Friedwald® sind Bestattungsorte in dafür vorgesehenen Waldgebieten. Sie schaffen eine Alternative zum klassischen Friedhof und bieten gerade für naturverbundene Menschen die Möglichkeit, in der Natur ihre letzte Ruhe zu finden.

© Friedwald

Die Baumgräber sind pflegeleicht, denn sie brauchen keine Grabpflege und keinem Schmuck. Dies übernimmt voll und ganz die Natur. Ist die Kennzeichnung eines Baumgrabes gewünscht, so bekommt der Baum eine kleine Namenstafel.

Das Unternehmen FriedWald®  betreibt  60 Standorte in Deutschland, an denen Baumgräber erworben werden können. Es gibt Familien- oder Freundschaftsbäume, Einzel- und Partnerbäume und Gemeinschaftsplätze. Es ist möglich, sich “seinen” Baum bereits zu Lebzeiten auszusuchen bzw. einen Vorsorgevertrag mit dem Friedwald abzuschließen. Die Baumgräber haben eine Laufzeit von bis zu 99 Jahren.

Preise für einen Platz im Friedwald®

Familien- oder Freundschaftsbäume für bis zu zehn Personen können abhängig von Alter, Art und Standort des Baumes von 3.350,- Euro bis 6.350,- Euro für eine Laufzeit von 99 Jahren erworben werden. Hinzu kommen die Kosten für die Beisetzung in Höhe von 350,- Euro je Urne.

Ein Partnerbaum (nicht nur für Eheleute, sondern auch für Lebenspartner, Geschwister oder Freunde gedacht) kann abhängig von Alter, Art und Standort des Baumes für 2.700,- Euro bis 6.350,- für eine Laufzeit von 99 Jahren erworben werden. Auch hier kommen die Kosten für die Beisetzung noch hinzu.

Ein Einzelplatz an einem für bis zu zehn Personen ausgelegten Gemeinschaftsbaum kann abhängig von Alter, Art und Standort des Baumes von 770,- Euro bis 1200,- Euro für eine Laufzeit von 99 Jahren erworben werden. Ein solcher Platz kann zudem auch als Basisplatz mit einer verkürzten Laufzeit von 15 bis 30 Jahren erworben werden. Diesen Platz können Sie sich dann nicht selbst aussuchen. Er wird von dem zuständigen Förster zugewiesen. Die Kosten dafür betragen 490,- Euro zzgl. der Kosten der Beisetzung.

Außerdem gibt es in jedem Friedwald auch einen Sternschnuppenbaum. An diesem können Eltern ihre Kinder, die sie durch eine Tot- oder Fehlgeburt verloren haben und Kinder bis zum dritten Lebensjahr beisetzen lassen. Ein Platz am Sternschnuppenbaum ist kostenlos. Es sind lediglich die Kosten der Beisetzung in Höhe von 350,- Euro zu tragen.

Quelle: FriedWald®, Stand Januar 2018

4.73/5 (44)

Hat Ihnen der Beitrag weiter geholfen?